Urlaub von der Low Carb Ernährung …….

….. und seine Auswirkungen.

Urlaub von Low Carb

Ratet mal wann mein Urlaub begonnen hat.

In früheren Beiträgen habe ich ja schon über meine Ernährungsumstellung berichtet und möchte dies hier zur Ergänzung noch anfügen.

Nein, ich habe meine Ernährung nicht wieder umgestellt, auch wenn man es angesichts der Grafik oben glauben könnte. Nun ja, sagen wir es so, ich habe 2 Wochen Urlaub von Low Carb gemacht.
Eigentlich eher unfreiwillig. Hab ich doch vor Abfahrt in den Urlaub zumindest die Anfangsrationen zum Mitnehmen vorbereitet und im Kühlschrank deponiert. Im Eifer des allgemeinen Aufbruchgetümmels hab‘ ich aber dann vergessen, den ganzen Kram einzupacken und bin ohne mein schönes Low Carb Futter abgereist. Unterwegs hat sich dann bestätigt, was ich zuvor bereits mehrfach festgestellt hatte. Low Carb Futter in Form von Imbiß ( oder „ich brauch mal was zu Essen so auf die Schnelle“) ist schwer zu finden und so hat sich dann beginnend mit dem ersten Reisetag der Schlendrian eingeschlichen und ich hab mich ehrlich gesagt schnell ergeben.
Aber, und das muss auch gesagt werden, habe ich die Zeit und die inzwischen eigentlich verbannten Nahrungsmittel sehr bewusst genossen.

Aber nun zur Grafik. Sie zeigt einen Ausschnitt aus meiner BZ Doku der letzten 4 Wochen. Man sieht auf den ersten Blick, wann das Dilemma begonnen hat. Davor die Low Carb / LCHF Phase mit sehr ausgeglichenem Verlauf, Anfang August dann ein paar „Eruptionen“ aufgrund von Feierlichkeiten im Familienkreis. Nichts dramatisches. Aber dann …..
Mit dem 10. August wurde mir dann deutlich, wie schwierig eine KH betonte Ernährung zu managen ist. Es ist nicht so, als hätte ich nicht versucht den BZ Verlauf besser zu managen. Mit starken postprandialen Anstiegen habe ich schon immer zu kämpfen und auf Reisen ist es oft auch noch schwieriger dem Ganzen mit Spritz-Ess-Abständen zu begegnen. Nun denn, geschmeckt hat es trotzdem, ein schlechtes Gewissen habe ich nicht und inzwischen bin ich auch wieder zur Low Carb / LCHF Ernährung zurück gekehrt, was mir angesichts der Grafik nicht wirklich schwer gefallen ist.

 

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.